Die Eindämmungskraft prüfen

Geposted von Bob Lemmen

Schritt 1: Was ist Eindämmungskraft?

Im Wesentlichen ist Eindämmungskraft der Umfassungsdruck, der Ihre Ladung zusammenhält. Eindämmungskraft ist das Ergebnis der Anzahl der Dehnfolienumwicklungen multipliziert mit der Umwicklungskraft (Festigkeit). Es ist der Schlüsselfaktor bei der Reduzierung von Schäden und Bereitstellung sicherer Ladungen. Sie müssen Tests und Kontrollen durchführen, um Ihre ideale Eindämmungskraft herauszufinden. Wenn Sie die Eindämmungskraft messen, sollten Sie immer drei Stellen einer umwickelten Ladung prüfen, damit Sie sicher sein können, dass die Ladung überall von der richtigen Kraft zusammengehalten wird.

Die Eindämmungskraft prüfenSo könnte das Verfahren aussehen.

Lassen Sie uns mit einer recht stabilen Ladung beginnen; sie wiegt eine Tonne und ist ca. 1,50 m hoch. Dank unserer Eindämmungskraftbestimmungsrichtlinien haben wir festgestellt, dass wir mindestens 10 Pfund Eindämmungskraft benötigen, um diese Ladung sicher zu transportieren. Mit unserem CFT-5 Containment Force-Tool messen wir in drei Bereichen — Oben, Mitte und Unten— und ermitteln Folgendes:
  • Oben: 7,5 Pfund
  • Mitte: 3,5 Pfund
  • Unten: 8,2 Pfund

Das ist eindeutig nicht genug. Denken Sie daran, dass Sie überall mindestens 10 Pfund benötigen, um diese Ladung sicher zu transportieren.

Die Eindämmungskraft ändern?

Wir können die Werte erhöhen, indem wir entweder die Wickelkraft oder die Anzahl der Folienumwicklungen erhöhen.

Mehr Folienumwicklungen können die Kosten erhöhen, also lassen Sie uns prüfen, ob wir zunächst die Wickelkraft erhöhen können. Wenn dies nicht möglich ist, müssen wir die Umwicklungen erhöhen.

Wir erhöhen die Wickelkraft, indem wir sie hochstellen. Wenn die Folie reißt oder sich die Ladung verdreht oder Anzeichen eines Eindrückens aufweist, haben wir sie zu fest umwickelt und müssen dies wieder lockern. In diesem Fall nehmen wir aber an, dass nichts davon eingetreten ist, sodass wir die Wickelkraft erhöhen und zu diesem Ergebnis kommen:

  • Oben: 10,3 Pfund
  • Mitte: 8,5 Pfund
  • Unten: 10,9 Pfund


So ist es besser. Wir kommen unserem Ziel näher. Aber wir wollen überall eine „10“. Um dies zu erreichen, könnten wir mehr Umwicklungen in der Mitte der Ladung hinzufügen, um eine Eindämmungskraft von 10 Pfund oder mehr zu erreichen. Das erhöht die Gesamtmenge der verwendeten Folie. Der Punkt ist, dass wir aus verschiedenen Optionen zum Erreichen der gewünschten Eindämmungskraft wählen können.

Sobald wir alle Einstellungen vorgenommen haben, können wir diese Ladung so oft wie nötig nutzen, bevor wir zu einer anderen Ladung wechseln und den Vorgang wiederholen.

Wie häufig sollten Sie die Eindämmungskraft messen?

Es ist wichtig, dass Sie die Eindämmungskraft Ihrer Ladungen regelmäßig messen. Obwohl dies eigentlich eine einmalige Operation ist, kann man nie wissen, ob die Einstellungen versehentlich geändert wurden oder ob ein Teil Wartung benötigt. Es sind neue Technologien für Stretch Wrapper erhältlich, damit Sie täglich die richtige Eindämmungskraft garantieren können. Wenn Sie keine Maschinen haben, die dies für Sie überprüfen, kontrollieren Sie die Eindämmungskraft mindestens einmal pro Schicht, damit alles richtig abläuft.

Download the Containment Force Recommendations Chart

Dieser Beitrag wurde am 16. Februar 2018 veröffentlicht und am 28. November 2018 aktualisiert.

Topics: Stretchwickler, Eindaemmungskraft, Produktschaden

3 Things you must know about stretch wrapping
Semi-Automatic Stretch Wrapper Buying Guide

Latest Posts