Die richtige Eindämmungskraft für Ihre Ladungen ermitteln

Geposted von Bob Lemmen

Ein Verpackungstechniker in Kalifornien stellte uns kürzlich folgende Frage und dachte, die Antwort könnte auch andere interessieren:

Frage: Ich befürchte, eine zu hohe oder zu geringe Eindämmungskraft festzulegen. Wie bestimme ich die richtige Eindämmungskraft für meine Ladung? 

Antwort: Dies hatte Richard Johnson, Chief Engineer bei Lantech und Stretch Wrapping-Spezialist dazu zu sagen:

Eindämmungskraft ist der WICHTIGSTE Faktor für einen erfolgreichen Transport. 

Wenn Sie keine Probleme mit Ladungsschäden haben, ist dies unser bester Ratgeber. Nutzen Sie ein Eindämmungskraft-Tool (wir empfehlen unser CFT-6) zur Bestimmung der minimalen Eindämmungskraft für eine Probe Ihrer Ladungen. Wenn Ihre Ladungen groß genug sind (höher als 1 m, beispielsweise), messen Sie die Eindämmungskraft oben, unten und in der Mitte. 

Seien Sie nicht überrascht, wenn Ihre Eindämmungskraft nicht gleichmäßig über die ganze Ladung verteilt ist. Das passiert häufig. Sogar wenn dies nicht der Fall ist und Ihre Ladung sich problemlos transportieren lässt, sollte nicht der niedrigste Eindämmungskraftwert Ihr „Zielstandard“ zum guten Transport einer Ladung sein. Wenn Ihre Ladung beispielsweise oben 11 Pfund Eindämmungskraft hat, in der Mitte 9 Pfund und unten 10 Pfund, und der Transport verläuft problemlos, wäre Ihr Eindämmungskraftstandard 9 Pfund. Dies bedeutet, dass Sie überall auf der Ladung mindestens 9 Pfund Eindämmungskraft haben müssen, um diese Ladung sicher transportieren zu können.

Es empfiehlt sich, unseren Eindämmungskraft-Ratgeber zu Rate zu ziehen, damit Sie sicher sein können, sich im richtigen Bereich zu befinden. Wenn Sie dies tun, denken Sie daran, dass dies Richtlinien sind. Sie sollten die Eindämmungskraft nutzen, die tatsächlich funktioniert. Wenn Sie dies nicht wissen oder sich nicht sicher sind, sind unsere Richtlinien ein guter Ansatz. Denken Sie auch daran, dass diese Eindämmungskraft-Richtlinien auf dem Lantech CFT-5 Eindämmungskraft-Tool basieren und nicht für andere Eindämmungskraftmesswerkzeuge gelten.

Die Eindämmungskraft unterscheidet sich häufig von Ladung zu Ladung oder von Linie zu Linie, sogar mit gleichen Ladungen. Sogar Abweichungen von 2x oder sogar 3x sind nicht ungewöhnlich. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie Abweichungen dieses Ausmaßes bei sich feststellen.

Die gewählte Wickelkraft (von der Wickelkraftanpassung an Ihrer Maschine) und die Anzahl der Umwicklungen (Folienumwicklungen) sollten so abgestimmt werden, dass die Ziel-Standard-Eindämmungskraft erreicht wird. 

Dies erfordert gegebenenfalls mehrere Versuche. Verwenden Sie Ihr Eindämmungskraft-Tool zur Messung der Eindämmungskraft oben, unten und in der Mitte der Ladung, um sicherzustellen, dass Sie Ihren Eindämmungskraftstandard erfüllen.

Sobald Sie die Einstellungen für Wickelkraft, Ober- und Unterwerte sowie Geschwindigkeit des Folienrollenträgers vorgenommen haben, sind dies die Einstellungen, mit denen Sie Ihre Ladungen mit der „richtigen“ Eindämmungskraft sicher transportieren können.

Um mehr über die Eindämmungskraft und deren Messung sowie andere Wege zur Sicherstellung einer sicheren Ladung zu erfahren, gehen Sie auf Lantech.com

New Call-to-action

Dieser Beitrag wurde am 23. Januar 2018 veröffentlicht und am 23. Januar 2018 aktualisiert.

Topics: Stretchwickler

3 Things you must know about stretch wrapping
Semi-Automatic Stretch Wrapper Buying Guide

Latest Posts